Das Beste von Meister und Ingenieur.

Das ist der Bachelor of Engineering

Glas-, Fenster- und Fassadentechnik

Im Sommer 2011 haben wir die ersten Ingenieure mit dem Schwerpunkt Fenster und Fassade verabschiedet. In enger Zusammenarbeit mit dem Verband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen erfüllen wir seit 2008 die Wünsche der Unternehmen im Fenster und Fassadenbau eigene Fach- und Führungskräfte qualifiziert auszubilden.

Einzigartig in Deutschland: Der Bachelor of Engineering – Glas-, Fenster- und Fassadentechnik

Herzlich willkommen! Auf der Suche nach einer Aus- und Weiterbildung im Glas-, Fenster- oder Fassadenbranche bist Du auf dieser Homepage gelandet. Treffer!

Wir stellen dir hier drei duale und praxisintegrierte Modelle vor, mit denen du in die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche einsteigen kannst oder vielmehr durch Weiterbildung Karriere machen kannst. Unsere drei Wege:

  1. Der Bachelor of Engineering – Glas-, Fenster- und Fassadentechnik (GFF)
  2. Der Bachelor of Eng. – GFF in Kombination mit der Meisterprüfung
  3. Eine Erstausbildung zum Tischler / Schreiner, die Meisterprüfung und den Bachelor.

Dual heißt immer auch gemeinsam mit einem Partnerunternehmen, dem Praxispartner. Dieser unterstützt dich im Laufe des Studiums auch finanziell. In welchem Umfang? Sprich uns an.

Die meisterhafte Variante (1+2=3): In drei Jahren zum Meister und Ingenieur im Fensterbau

Dies ist unser Qualifizierungsmodell im Fensterbau, bei dem du in drei Jahren zwei Abschlüsse erwirbst. Dies ist eine echt duale Doppelqualifikation für dich!

Wie geht das? Wir haben einen Studiengang entwickelt, der im ersten Qualifizierungsjahr eine Vorbereitung auf die Meisterprüfung beinhaltet und im direkten Anschluss vier Semester die ingenieurwissenschaftlichen Inhalte dual und praxisintegriert vermittelt. Du hast bereits eine abgeschlossene (einschlägige) Berufsausbildung. Das erste Jahr der Qualifizierung findet in Karlsruhe an der Fachschule Glas, Fenster und Fassade (GFF) statt. Dazu meldest du dich für den Meistervorbereitungslehrgang im Glaserhandwerk an. Wenn du zuvor eine einschlägige Berufsausbildung abgeschlossen hast, legest du am Ende dieses Jahres die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Karlsruhe ab. Die Berufsakademie Melle und die Fachschule GFF haben eine Anrechnungsvereinbarung getroffen. Das heißt, dass du Gelerntes im Umfang von einem Studienjahr (60 ECTS-Punkte) aus dem Meistervorbereitungskurs auf dein Bachelor-Studium angerechnet bekommst. Den Meisterbrief in der Tasche steigst Du ohne Zeitverlust in das zweite Qualifizierungsjahr und damit in das Bachelor-Studium ein. Am Ende des dritten Qualifizierungsjahres erhältst Du, vorausgesetzt Du hast alle Module erfolgreich bestanden, die Urkunde zum Bachelor of Engineering. Die Formel,

1 Jahr Meistervorbereitung + 2 Jahre Bachelorstudium = 3 Jahre Qualifizierung

kann für Dich zum Erfolg und zum Einstieg in eine berufliche Karriere werden.

Nimm zwei: Spezial- und Detailwissen bündeln

Der Meister besitzt handwerkliche Kenntnisse und Fertigkeiten. Der Ingenieur verfügt über die Fähigkeit des analytischen, abstrakten und ganzheitlichen Denkens und Handelns. Der Bachelor-Studiengang Glas-, Fenster- und Fassadentechnik (GFF) führt beides zusammen.

In diesem Studiengang reflektieren und vertiefen wir das handwerkliche Know-how auf hohem ingenieurswissenschaftlichem Niveau. Wenn du bei uns studierst, wirst du dir Schritt für Schritt ein tiefes ganzheitliches Verständnis für die komplexen Anforderungen der Glas-, Fenster- und Fassadenbranche erarbeiten.

Was nun? Deine Möglichkeiten nach der Meisterprüfung in Karlsruhe

Dieses Kooperationsmodell zwischen der Berufsakademie Melle und der Fachschule für Glas-, Fenster- und Fassadenbau (GFF) Karlsruhe ist einzigartig in der Branche.

Es ermöglicht Dir, als Absolvent der Fachschule GFF Karlsruhe direkt in das dritte Semester des Bachelor-Studiengangs GFF der Berufsakademie Melle einzusteigen. Nach zwei Jahren des dualen und praxisintegrierten Studiums in Melle erhältst Du den Bachelor of Engineering – Glas-, Fenster- und Fassadentechnik.

Ist das machbar? Zwei Abschlüsse in drei Jahren

Meister und Ingenieur – zwei hochqualifizierte Berufsabschlüsse in nur drei Jahren. Zugegeben, das ist eine sportliche Herausforderung. Aufgrund unserer langjährigen dualen Erfahrung wissen wir:
Das ist machbar!
Du bist praktisch begabt und nimmst beim Lernen die Dinge gerne selbst in die Hand? Willst Du beim Lernen be“greifen“? Dann ist dieser Studiengang Dein Weg.

Die Variante für Durchstarter (2+1+2=5): Drei Abschlüsse in fünf Jahren

In diesem Qualifizierungsmodell beginnst du mit einer zweijährigen Ausbildung zum Tischler bzw. Schreiner. Im ersten Jahr der Qualifizierung kommst du an die Berufsakademie Melle und lernst unter anderem die ersten acht Lernfelder des Rahmenlehrplans für Berufsschulen. Zudem bereiten wir dich auf dein Bachelor-Studium vor, welches mit dem zweiten Qualifizierungsjahr, parallel zu deiner Ausbildung beginnt. Am Ende des zweiten Jahres wirst du als externer Prüfling vor dem Prüfungsausschuss einer Tischler / Schreiner-Innung deine Gesellenprüfung ablegen. Das dritte Jahr der Qualifizierung findet in Karlsruhe an der Fachschule Glas, Fenster und Fassade (GFF) statt. Dazu meldest du dich für den Meistervorbereitungslehrgang im Glaserhandwerk an. Am Ende dieses Jahres wirst du die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Karlsruhe ablegen. Die Berufsakademie Melle und die Fachschule GFF haben eine Anrechnungsvereinbarung getroffen. Das heißt, dass du Gelerntes aus dem Meistervorbereitungskurs auf Dein Bachelor-Studium angerechnet bekommst. Den Meisterbrief in der Tasche steigst du in die letzte Phase der Qualifizierung ein. In zwei Jahren studierst du nun im Bachelor-Studiengang „Glas-, Fenster- und Fassadentechnik“ zum Bachelor of Engineering. Am Ende des fünften Qualifizierungsjahres erhältst du, vorausgesetzt du hast alle Module erfolgreich bestanden, die Bachelor-Urkunde. Die Formel,

2 Jahre Erstausbildung + 1 Jahr Meistervorbereitung + 2 Jahre Bachelorstudium = 5 Jahre Qualifizierung

kann für dich zum Erfolg und zum Einstieg in deine berufliche Karriere werden.

Doppelt gut: Der Weg in dieses Qualifizierungsmodell

Unabhängig von deiner schulischen Vorqualifikation kannst Du in das Qualifizierungsmodell einsteigen. Das nachfolgende Bild zeigt dir deinen Weg. Welcher ist Deiner? Wir empfehlen dir den Weg in dieses Qualifizierungsmodell über eine Erstausbildung oder über unser Modell 2+3 zu gehen. Wie „2+3“ bei uns funktioniert, erklären wir dir gern. Sprich uns an.

Grafisch dargestellt: Der Ingenieur mit den meisterhaften Grundlagen

Zunehmend ist in den Unternehmen der Branche eine übergreifende Arbeitsweise von Meistern und Ingenieuren aus unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette gefragt. Wir vereinen mit diesem Studiengang das Profil des Meisters und des Ingenieurs. Das Ergebnis ist eine Qualifizierung zum Bachelor of Engineering, auf die ein Meistervorbereitungslehrgang angerechnet wird.

… und danach? Deine Tätigkeitsfelder in der Glas-, Fenster- und Fassadenbranche

Was werde ich danach tun? Wo werde ich arbeiten? Einige erste Antworten: So kannst Du später im eigenen Betrieb arbeiten. Dabei machst du dich selbstständig oder übernimmst das elterliche Unternehmen. Oder du wirst als leitende Fach- und Führungskraft in einem Unternehmen des Glas-, Fenster- und Fassadenbaus beschäftigt sein. Ob Industrie oder Handwerk, ob Planung, Fertigung oder Dienstleistung – viele Tätigkeitsfelder stehen dir offen. Finde Deinen Weg!

Der Weg zu uns und zum Meister in Karlsruhe

Du hast dein Modell gefunden. Gemeinsam mit deinem Praxispartner schließt du die beiden notwendigen Verträge ab. Neben einem Qualifizierungsvertrag (Trialer Vertrag) ist dies der Studienvertrag des jeweiligen Modells. Diese Verträge kannst du im nachfolgenden Material-Download anfordern.

Mehr erfahren

Für die Anmeldung zur Fachschule Glas, Fenster und Fassade in Karlsruhe wende Dich bitte an:

Fachschule für Glas-, Fenster- und Fassadenbau Karlsruhe e.V. Otto-Wels-Straße 11
76189 Karlsruhe

Tel.: 0721 – 9 86 57 21

E-Mail: info@fenster-fachschule.de

Web: www.fenster-fachschule.de

Noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Studium, zu den Unterlagen oder zu den Praxispartnern? Ich bin gerne für dich da.

 

Katrin Grautmann
Studiensekretariat

 

Duales Studium Glas-, Fenster- und Fassadentechnik im Überblick:

Beginn, Dauer und Ende:

Der Meistervorbereitungslehrgang in Karlsruhe beginnt am 01. September und dauert ein Jahr.
Am 01. August des zweiten Jahres startet bereits die Studienphase in Melle. 
Sie dauert weitere 2 Jahre. Das Studium endet am 31.07.

Abschluss:

Bachelor of Engineering (b.INg.) – Glas-, Fenster- und Fassadentechnik

Meister-Vorbereitungslehrgang in Karlsruhe:

Die wesentlichen Inhalte der vier Meisterprüfungsteile werden auf wissenschaftlichen Niveau vermittelt. Dieses Vorbereitungsjahr wird dir im Modell 1+2=3 als 1. und 2. Semester im Bachelor-Studiengang angerechnet.

Voraussetzungen:

Die Zugangsvoraussetzungen sind meist eine abgeschlossene Erstausbildung in einem branchenahen Beruf (für den Meistervorbereitungskurs) und die Hochschulzugangs-berechtigung (für das Studium). Weitere Wege stehen dir offen. 
Sprich uns an.

Kosten/Gebühren:

Die Gebühren für die Fachschule im ersten Jahr betragen 7.290,- €. Die Gebühren für das zweite und dritte Jahr liegen bei 480,- pro Monat und trägt in der Regel der Praxispartner. Studierende bezahlen zu Beginn des zweiten Jahres eine einmalige Einschreibegebühr (90,- €) und einen Semesterbeitrag für das 3. bis 6. Semester 
(90,-€/pro Semester).

Ausbildungsvergütung:

Im ersten Jahr ist eine Förderung durch das Meister-BAföG möglich. Mit Beginn des zweiten Jahres erhältst du eine frei verhandelbare Ausbildungsvergütung von deinem Praxispartner. Sie entspricht in der Regel mindestens der Höhe des BAföG Höchstsatzes (735,00 € mtl.)

Wohnen in Karlsruhe und Melle:

An beiden Lernorten unterstützen wir dich bei der Wohnungssuche.

Unsere Praxispartner “Glas-, Fenster- und Fassadentechnik”

Hier findest du eine Übersicht der Praxispartner, mit denen wir in der Vergangenheit bereits erfolgreich zusammengearbeitet haben. Dort kannst du dich initiativ bewerben. Alternativ kannst du natürlich auch nicht gelistete Einrichtungen anschreiben oder dich auf eine Ausgeschriebene Stelle bewerben.

Filter nach

BezeichnungKategorieAdresseBeschreibungLink

DEIN WEG ZU UNS:

  • Suche dir einen Studiengang deiner Wahl
  • Überprüfe die Zugangsvoraussetzungen
  • Suche dir einen Praxispartner und bewirb dich dort
  • Schliesse einen Studienvertrag mit deinem Praxispartner ab
  • Reiche deine Unterlagen bei uns ein
  • Starte dein Studium!